Stadionsicherheitszaun Sicherheit im Stadion.

Die Ordnung in unseren großen Sportanlagen wird erstrangig hergestellt durch eine gute Abtrennung der Sportler von den Zuschauern und der Zuschauer untereinander. Vor mehr als vier Jahrzehnten bauten wir den ersten brauchbaren Stadionsicherheitszaun, den wir in mehr als 40 Stadien immer weiter entwickelten.
Daher können wir Ihnen eine Palette von ausgereiften Begrenzungsmitteln präsentieren, die Ihnen schon bei Ihrer Planung behilflich sein können.

LEGI-Stadion-Sicherheitszaun
Dieser stabile LEGI-Zaun basiert auf den Vorzügen unseres Systems R, nach welchem alle Horizontaldrähte als Verstärkungsdoppeldrähte ausgebildet und alle einzeln über eine Klemmleiste mit je einer Schraube verklemmt sind:

  • Jede Schraube greift durch die Gitter, wodurch die Gitter bei Belastung nicht aus dem Pfosten entweichen können
  • Die Gitter werden aus doppelt gezogenen Stahldrähten in 8 mm Stärke stark punkgeschweißt
  • Sie haben eine Nutzlänge von 2.500 mm
  • Die Höhe der Gitter richtet sich nach dem Bedarf
  • Die Masche ist im unteren Bereich eng und im oberen Bereich gut durchsichtig bis 150 x 300 mm groß
  • Die obere Kante der Gitter ist als Abweiser um 45 Grad gekantet
  • Die Pfosten bestehen aus Rechteckrohren mit aufgeschweißten Stahlkappen in der erforderlichen statischen Stabilität

LEGI-Sektorenabgrenzung
Auch hier ziehen wir das LEGI-Zaunsystem R heran, um eine ausreichende Trennung zu erhalten. Entsprechend der Neigung werden die Gitter horizontal eingesetzt und die Ober- und Unterkanten abgeschnitten und mit Enddrähten verschweißt. Die Gitter können jedoch auch bankrecht eingebaut werden. Die Masche und die Stärke wird den Anforderungen angepasst.

LEGI-Stadion-Sicherheitstore
Neben den LEGI-Drehflügeltoren in besonderer Stabilität für die Außeneinzäunung oder der Sektoren-Abtrennung haben wir das Stadion-Sicherheitstor in der Spielfeldbegrenzung für die Fälle konstruiert, dass bedingt durch Unfälle, Paniksituationen usw. eine Entlastung der Zuschauer-Sektoren zum Spielfeld zwingend erforderlich ist. Die meist einflügeligen Stadion-Sicherheitstore haben eine spezielle Verriegelung, die auch bei äußerstem Druck gegen das Tor und damit gegen das Schloss zu öffnen sind. Die Öffnung kann von der Spielfeldseite per Hand oder elektrisch, mit Netz- oder Batterieversorgung, über Kabel oder ferngesteuert getätigt werden.

Korrosionsschutz (LKS / KS)
feuerverzinkt DIN EN ISO 1461
galvanisch verzinkt DIN 50961 und zus. pulverbeschichtet
feuerverzinkt DIN EN ISO 1461 und zus. pulverbeschichtet
Standardfarben (SF)
SF I
RAL
6005
Moosgrün
RAL
6009
Tannengrün
RAL
7016
Anthrazit
SF II
RAL
9010
Reinweiß
RAL
7023
Betongrau
RAL
9005
Schwarz
RAL
7030
Steingrau
SF III
RAL
5010
Enzianblau
RAL
8014
Sepiabraun
RAL
3000
Feuerrot
Auf Wunsch liefern wir weitere RAL-Farben.